Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Fachforen > Technik - Taktik - Training

Technik - Taktik - Training Hier könnt Ihr Fragen und Tipps rund um die Themen Technik, Taktik und Training loswerden. Besonders Trainer können hier Erfahrungen austauschen und Trainingswillige ihre alltäglichen Probleme diskutieren.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.01.2018, 11:35
Benutzerbild von Armendariz
Armendariz Armendariz ist gerade online
so hardcore...
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: 86161
Alter: 24
Beiträge: 4.790
Offensiv mit Langnoppe - Trainingstipps?

Servus zusammen

Ich hätte eine Trainingsfrage, die vielleicht nicht ganz üblich ist.

Ich (TTR ~1650) spiele seit ca 5 Jahren LN (Grass D.Tecs mit 0.9-Schwamm) auf der Rückhand. Seit zwei Jahren versuche ich, sie vermehrt offensiv einzusetzen, d.h. Konter auf schnelle Aufschläge ohne zu drehen, offensive Blocks auf Topspins und schnelle Bälle auf US in meine Rückhand.

Also ein Spielsystem, das nicht häufig vorkommt (oder eher noch mit KN). Musste ich mir größtenteils auch selbst aneignen.

Mein Problem:
Zeitweise hatte ich einen Trainingspartner, mit dem ich sehr viel Balleimer spielen konnte. Da war es recht einfach, mal 200 stupide Konteraufschläge mit der Noppe zurückzukontern, oder unregelmäßige Balleimerübungen offensiv zu nehmen.

Inzwischen steht der Trainingspartner leider nicht mehr zur Verfügung. Und ich merke, dass die Treffsicherheit stetig abnimmt bei den Schlägen (besonders beim Rückschlag).
Meine Fragen:

1. Kennt ihr Übungen, die sowohl dem NI-Spieler als auch dem offensiven Noppenspieler weiterhelfen?

2. (theoretische Grundlage) Was sind die grundsätzlichen Technikunterschiede zwischen einem NI-Konter und einem Noppenkonter? Wie korrigiert man, wenn man etwa einen harten Topspin gut blocken kann, den zweiten, weicheren aber oft hinten raus spielt? Schlägerblatt schließen und drücken oder eher einen leichten "Fake-Gegenspin" ziehen?

3. Ist vielleicht doch der quantitative Ansatz die bessere Variante, um die Schlagtechnik zu festigen? Eine weitere Möglichkeit wäre da natürlich Robotertraining, der beschwert sich nicht, wenn er immer nur schnelle Aufschläge spielen soll

und vielleicht noch
4. Macht es überhaupt Sinn, mit LN weiter offensiv zu spielen? Ich rede mir bisher noch ein, dass ich damit eine bessere Kontrolle habe und gleichzeitig mehr Störeffekt gegen Schnitt als mit KN. Mir wird auch von Gegnern bestätigt, dass es wegen des wechselnden Schnitts sehr unangenehm ist dagegen zu spielen. Aber vielleicht limitiere ich mich damit selbst?

Danke schon mal für eure Tipps!
__________________
What will be will be
every river flows into the sea

Geändert von Armendariz (23.01.2018 um 12:26 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.01.2018, 12:42
jimih1981 jimih1981 ist offline
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion *****
 
Registriert seit: 09.07.2007
Ort: Heroldsbach
Alter: 36
Beiträge: 9.097
AW: Offensiv mit Langnoppe - Trainingstipps?

Ja es macht durchaus Sinn mit der LN auch mal offensiv zu agieren weil das für viele Gegner ein Problem darstellt. Hab das einige Jahre mit der LN gemacht.

Trainieren kann man einiges z.B. den Konter auf einen Überschnittaufschlag.
Schuss auf hohe etwas zu hohe Unterschnittbälle. Den Angriff auf schnittlose Bälle würde ich auch trainieren. Man sollte aber nie vergessen das es nur ein Vorbereitungsball ist und man ansich dann mit der Vorhand agieren sollte. Ansonsten sollte man evtl. eher ne kurze Noppen wählen.

Das Problem ist es Trainingspartner zu haben die dann auch nen Ball zurückbringen wenn man den Ball mit der Noppe angreift. Die sollte man im eigenen Verein dann schon haben sonst wirds schwer.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.01.2018, 16:25
Benutzerbild von Rückhandmonster
Rückhandmonster Rückhandmonster ist offline
B-Trainer
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 26.07.2010
Ort: Neuenhagen bei Berlin
Beiträge: 587
:-) AW: Offensiv mit Langnoppe - Trainingstipps?

Zitat:
Zitat von Armendariz Beitrag anzeigen
Servus zusammen

Ich hätte eine Trainingsfrage, die vielleicht nicht ganz üblich ist.

Ich (TTR ~1650) spiele seit ca 5 Jahren LN (Grass D.Tecs mit 0.9-Schwamm) auf der Rückhand. Seit zwei Jahren versuche ich, sie vermehrt offensiv einzusetzen, d.h. Konter auf schnelle Aufschläge ohne zu drehen, offensive Blocks auf Topspins und schnelle Bälle auf US in meine Rückhand.

Also ein Spielsystem, das nicht häufig vorkommt (oder eher noch mit KN). Musste ich mir größtenteils auch selbst aneignen.
Das ist eine eher übliche Art in dieser Spielklasse zu agieren, weil es für lange Verteidigung oft nicht reicht . Keine Beleidigung...
Zitat:
Mein Problem:
...
Meine Fragen:

1. Kennt ihr Übungen, die sowohl dem NI-Spieler als auch dem offensiven Noppenspieler weiterhelfen?
NI TS Anziehen - LN Block am Tisch - NI Schupf am Tisch - LN Konter/Angriff - NI TS Anziehen usw.


Zitat:
2. (theoretische Grundlage) Was sind die grundsätzlichen Technikunterschiede zwischen einem NI-Konter und einem Noppenkonter? Wie korrigiert man, wenn man etwa einen harten Topspin gut blocken kann, den zweiten, weicheren aber oft hinten raus spielt? Schlägerblatt schließen und drücken oder eher einen leichten "Fake-Gegenspin" ziehen?
Grundsätzlich wird mit der LN immer zentral getroffen, damit die Noppen sich biegen und bei NI spielt man heute oft Spinblock, wobei beim Plastikball der harte Block zurückkommt - siehe Harimoto RH.

Das Problem beim LN ist oft das Ziel schnell und lang zu spielen, aber die LN ist dazu da den Rythmus zu stören, also genau anders als erwartet zu spielen.
Das bedeutet, dass man den Ball eher kurz blockt (was ja auch zu0,9 Belag passt).

Das Hauptproblem ist dabei oft, dass der Schläger nicht locker im Handgelenk liegt beim 2. Block und somit der Ball keine Energie verlieren kann. Wenn der Schläger locker liegt, dann geht ein TEil der Energie des Balles dabei drauf den Schläger nach hinten zu bewegen. Das funktioniert bei einem festen Handgelenk nicht. Beim 2. weiche Block am Tisch mit LN sollte man möglichst früh am Ball sein und zentral treffen (am besten Abstechen). Alles was aussieht wie NI-Block geht in der Regel unkontrolliert irgendwohin.
Ein Fake Gegenspin auf einen weichen TS mit LN - hat jemand mal ein Video - ich verstehe gerade nicht, was da gemeint ist. Wie gesagt, LN - zentral treffen.


Zitat:
3. Ist vielleicht doch der quantitative Ansatz die bessere Variante, um die Schlagtechnik zu festigen? Eine weitere Möglichkeit wäre da natürlich Robotertraining, der beschwert sich nicht, wenn er immer nur schnelle Aufschläge spielen soll
Es kommt darauf an wo der Fehler liegt. Roboter als Start ist ok, aber nur die teuren können genug variieren, dass es ein bisschen was bringt. Ansonsten Partner suchen, der einen starken TS hat und immer gern auf deine LN spielt. Dann einfach Bälle anbieten und üben. Man spielt dann nicht auf Sieg, sondern um zu üben.


Zitat:
und vielleicht noch
4. Macht es überhaupt Sinn, mit LN weiter offensiv zu spielen? Ich rede mir bisher noch ein, dass ich damit eine bessere Kontrolle habe und gleichzeitig mehr Störeffekt gegen Schnitt als mit KN. Mir wird auch von Gegnern bestätigt, dass es wegen des wechselnden Schnitts sehr unangenehm ist dagegen zu spielen. Aber vielleicht limitiere ich mich damit selbst?

Danke schon mal für eure Tipps!
[/QUOTE]
LN und offensiv eher nicht. Es ist ein Störspiel und normalerweise nimmt man das Material dann eher um den eigenen Angriff vorzubereiten. Gerade als Störspieler will man ja zu hohe Bälle oder Fehler provozieren, damit der eigene Angriff dann funktioniert.

Viel Spaß
__________________
Meine Homepage. Kostenlose Trainingsdatenbank
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.01.2018, 18:47
Benutzerbild von Armendariz
Armendariz Armendariz ist gerade online
so hardcore...
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: 86161
Alter: 24
Beiträge: 4.790
AW: Offensiv mit Langnoppe - Trainingstipps?

Danke erstmal für die Tipps!

Ehrlich gesagt finde ich es sehr schwierig, mit dem D.Tecs 0.9 Angriffe abzustechen, erst recht kurz. Blocken ohne Bewegung geht da besser, vor allem da ich meistens versuche, die Bälle direkt beim Absprung zu nehmen.

Früher hatte ich noch nen Curl P1 0.5, mit dem ging das super. Empfinde generell den D.Tecs als eher offensive LN, sobald Schwamm drunter ist...

Meine Punkte mache ich (wie du angenommen hast) schon eher mit der Vorhand (tippe auf 50%), 25% durch schnelle Noppenkonter, die "abtauchen" und der Gegner ins Netz blockt. Wenn ich Bälle hochstelle, versuch ich mich meistens in die Abwehr zu retten.

Mit dem Fake-Gegenspin meine ich, die Griffigkeit der Noppe zu nutzen, um einen ankommenden Topspin mit einer schnellen Aufwärtsbewegung "gegenzuziehen" (wobei natürlich viel weniger Schnitt rauskommt als bei nem NI-Belag). Sozusagen das Gegenteil vom Abstechen.

Ich hab mir mal ein paar Spiele von Carl Prean angeschaut, die finde ich echt interessant für einen offensiven LN-Spieler. Gerade weil er eben kaum absticht, sondern fast immer mit einer offensiven Bewegung gegen den Ball agiert. Auch spannend, dass er dabei sehr tief runtergeht, (ähnlich wie Ai Fukuhara mit ihren kurzen Noppen), und dann den Ball mit viel Handgelenkeinsatz beschleunigt.

In den Klassen wo ich bisher so gespielt habe, beschränken sich die meisten Noppenspieler (meistens ohne Schwamm) auf Abstechen und Ball verteilen mit der Noppe. Mal ein Druckschupf, aber kein wirklicher Offensivball. Vielleicht unterscheidet sich das ja regional
__________________
What will be will be
every river flows into the sea
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.01.2018, 18:57
jimih1981 jimih1981 ist offline
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion *****
 
Registriert seit: 09.07.2007
Ort: Heroldsbach
Alter: 36
Beiträge: 9.097
AW: Offensiv mit Langnoppe - Trainingstipps?

Ich spiele so nur mittlerweile mit MLN Also eher offensiv after viel Block und Konter. Der Block muss halt sicher sein vorallem ist abtropfen lassen eigentlich am sichersten oder auf nen leeren Ball dagegendrücken sicherer aber der Ball ist halt tot. Da muss auch kein Schnitt drin sein der muss nur platziert sein und sicher kommen. Da tut sich selbst unser 1er mit nem TTR 1800-1850 schwer. Man muss sehn dass man die Schwächen die man gegen bestimmte Spielsysteme hat dann trainiert und das sind dann meist eher die die eher defensiv agieren oder ohne Schnitt.

Geändert von jimih1981 (23.01.2018 um 19:04 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.01.2018, 19:17
Benutzerbild von Pflaume_123
Pflaume_123 Pflaume_123 ist offline
registrierter Besucher
Junior-Forenmitglied
 
Registriert seit: 23.03.2016
Ort: Neustadt/Dosse
Alter: 19
Beiträge: 33
AW: Offensiv mit Langnoppe - Trainingstipps?

Bei weichen Topspins ist es oft einfacher einen Schritt zurück zu gehen und ihn abzuwehren. Du kannst ihn aber auch einfach Konter, aber mit einem etwas geschlossenen Schläger und dann musst du den Ball recht lange ,,führen". Ich bevorzuge es den Ball abzuwehren und dann den Unterschnitt Ball mit der Noppe anzugreifen oder falls er nochmal angreift einfach gegen zuziehen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.01.2018, 19:51
jimih1981 jimih1981 ist offline
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion *****
 
Registriert seit: 09.07.2007
Ort: Heroldsbach
Alter: 36
Beiträge: 9.097
AW: Offensiv mit Langnoppe - Trainingstipps?

Kommt drauf an ob man gut abwehren kann und was für ein Holz man hat. Es ist schon eine Möglichkeit den Ball auch mal abzuwehren. Das ist ne Variation die man einstreuen kann aber das ist sehr individuell, da ist die Frage was man besser kann und wohin man mit dem eigenen Spielsystem will.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.01.2018, 20:13
Benutzerbild von crycorner
crycorner crycorner ist gerade online
Spitzenfreilos
Foren-Urgestein - Master of discussion *
 
Registriert seit: 13.07.2009
Alter: 45
Beiträge: 5.021
AW: Offensiv mit Langnoppe - Trainingstipps?

Bei meinem MLN Experiment habe ich auch vor Allem diese "Fake-Gegenspins" gespielt. Früh genommen, Handgelenk steif und nur mit dem Unterarm hoch. Die kamen dann recht leer und kurz und sind auch schnell gefallen. War aber eine komplett andere Noppe, als bei Dir...
__________________
Donic Acuda Blue P1 2.0 / Andro TemperTech ALL+ / Armstrong Hikari SR7 55° 2.1
"If you open your mind too much, your brain will fall out" (Tim Minchin)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.01.2018, 21:47
Benutzerbild von Armendariz
Armendariz Armendariz ist gerade online
so hardcore...
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: 86161
Alter: 24
Beiträge: 4.790
AW: Offensiv mit Langnoppe - Trainingstipps?

Ich sehe schon, geballte Kompetenz hier

Morgen haben wir ein Punktspiel. Vielleicht komme ich dazu, auf Video aufzunehmen, und ihr dürft mich dann auslachen. Im Idealfall bekomme ich dann eine Analyse, deutlich kostengünstiger als auf den hippen Webportalen
__________________
What will be will be
every river flows into the sea
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.01.2018, 11:32
Benutzerbild von Bautzemann
Bautzemann Bautzemann ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 01.12.2005
Ort: Bautzen
Alter: 40
Beiträge: 1.818
AW: Offensiv mit Langnoppe - Trainingstipps?

Ich würde mich gern mal off-topic mit einer Frage kurz dazwischen hängen, weil ich das Gefühl habe, dass hier grad die richtigen Leute versammelt sind. Hoffe das ist ok für euch!?

Welches Holz würdet ihr für einen LN-Spieler empfehlen, der mit seiner Vorhand (hautsächlich TS) gut punkten soll und eben das entsprechende Tempo/Feeling braucht - ohne dabei die LN auf der Rückhand zu vernachlässigen.
Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
YouTube Trainingstipps Wolfram.Lipp VIDEOS: eigene Trainings-Videos 2 09.07.2017 10:43
Trainingstipps Kämpfer17 Technik - Taktik - Training 20 09.02.2017 11:35
Trainingstipps Ludwigju Technik - Taktik - Training 15 30.12.2009 13:01
Trainingstipps TT-Champ Technik - Taktik - Training 3 07.10.2003 16:35
Trainingstipps TABLE-TENNIS-GIRL007 Technik - Taktik - Training 1 29.10.2001 15:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS