Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Fachforen > Schiedsrichter- und Regelbereich

Schiedsrichter- und Regelbereich Alles rund um Schiedsrichter und Regeln. Regelfragen, strittige Situationen, zu viele Regeländerungen und/oder neue Ideen für TT, Erfahrungen als/mit Schiedsrichter(n), Ausbildung, usw.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.01.2018, 20:11
appelgrenfan appelgrenfan ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 29.01.2017
Alter: 48
Beiträge: 132
Turniergenehmigung für Spaßturnier

Wir möchten gerne ein Brettchen-Spaßturnier veranstalten. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob wir dafür eine Turniergenehmigung benötigen. Wir sind im BTTV.

Die einschlägigen Stellen der WO, soweit ich das verstanden habe:

Zitat:
Zitat von D 1.1
Genehmigungspflichtig und genehmigungsfähig sind nur offene Turniere gemäß WO A 11.3.1, die unter Beachtung von WO A 17.3 ausgeschrieben sind.
Zitat:
Zitat von A 11.3.1 Genehmigungspflichtige Veranstaltungen
Offene Turniere mit TTR-relevanten Konkurrenzen
Zitat:
Zitat von A 17.3 TTR-Relevanz
Die folgenden Konkurrenzen sind TTR-relevant:
...
alle in click-TT eingegebenen Einzel- und Mannschaftskonkurrenzen aller Altersklassen von Ranglistenturnieren, Individual-/Einzelmeisterschaften, Mannschaftsmeisterschaften, Auswahlspielen und offenen Turnieren der Verbände, ihrer Gliederungen und der ihnen angeschlossenen Vereine, sofern dabei keine Abweichungen von den ITTR zugelassen sind
...
Quelle: https://www.bttv.de/fileadmin/bttv/m...e/A5/WO_A5.pdf

Da wir ja weder in click-TT vertreten sein wollen, noch uns an die ITTR halten wollen, verstehe ich das ganze so, dass so ein Turnier natürlich nicht genehmigungsfähig ist. Nach Punkt D 1.1 ist es aber auch nicht genehmigungspflichtig. Ist das korrekt?

Wir möchten ein Spaßturnier machen, zu dem wir aber auch die Spieler aus den befreundeten Vereinen der Umgebung einladen wollen. Und es darf jeder kommen und spielen, der Lust dazu hat, ob befreundet oder nicht.
Ich möchte nur sichergehen, dass wir dabei gegen keine Regeln verstoßen, die unserem Verein dann unnötig Geld kosten würden.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.01.2018, 20:38
Benutzerbild von Fastest115
Fastest115 Fastest115 ist gerade online
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.11.2003
Ort: Lünen
Alter: 51
Beiträge: 23.229
AW: Turniergenehmigung für Spaßturnier

Es fängt schon damit an wer Veranstalter ist....

ZB die stadtmeisterschaften werden vom stadtsportbund Veranstaltet und vom Verein x der Mitglieder im dttb ist ausgerichtet. Daher keine Genehmigung nötig.

Wenn also bei euch nicht der Verein Veranstalter ist sondern zB eine Person eine Firma eine Gemeinde usw uns dein Verein der Ausrichter ist keine Genehmigung nötig da zwischen Veranstalter und verband keine Beziehung besteht. Oder wie wollen die zB die Kirchengemeinde sanktionieren.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.01.2018, 20:55
appelgrenfan appelgrenfan ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 29.01.2017
Alter: 48
Beiträge: 132
AW: Turniergenehmigung für Spaßturnier

Zitat:
Zitat von Fastest115
Es fängt schon damit an wer Veranstalter ist....
Danke für den Hinweis auf den Unterschied Veranstalter vs. Ausrichter. In unserem Fall wären beides die TT-Abteilung des Sportvereins, also de jure der e.V., der ja auch als solcher sanktioniert werden könnte.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.01.2018, 21:58
Benutzerbild von Fastest115
Fastest115 Fastest115 ist gerade online
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.11.2003
Ort: Lünen
Alter: 51
Beiträge: 23.229
AW: Turniergenehmigung für Spaßturnier

Ja ist natürlich eine Versicherungstechnische Sache, denn sonst ist einfach deine Omma der Veranstalter und schon ist das Problem gelöst. Oder der Fusballverein in dem du auch Mitglied bist oder dein Bruder usw
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.01.2018, 22:08
w_W_ w_W_ ist offline
0zu11-Spieler & Moderator
Foren-Urgestein - Master of discussion *
 
Registriert seit: 26.12.2002
Ort: Gnarrenburg
Beiträge: 5.265
AW: Turniergenehmigung für Spaßturnier

Ist ganz einfach: Du must Dir nur eine "Organisation" suchen,
die Dir dein Turnier genehmigt. Unser Turnier zum Beispiel lief
unter der "Freizeitliga Rotenburg" und war somit auch frei von
allen ttr- Einschränkungen.

Wenn Du fragen hast: Nur zu.

Auf einen Nachteil muß ich Dich aber vorab hinweisen:
Du wirst dich richtig schwer tun, Turniere für den Verband
zu organisieren, wenn Du dich einmal an die Möglichkeiten und
die Freiheit ohne Auflagen ein Turnier zu organisieren gewöhnt hast;-)
__________________
mfg,
. . . . wW

--
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.01.2018, 00:13
appelgrenfan appelgrenfan ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 29.01.2017
Alter: 48
Beiträge: 132
AW: Turniergenehmigung für Spaßturnier

Ich möchte das schon gerne durch unseren Sportverein veranstalten, soll ja auch Werbung sein. Und so wie ich die WO verstehe, scheint das ja auch kein Problem zu sein. Aber da hätte ich gerne die Bestätigung.

Aber für all die organisatorischen Fragen, die ich noch haben werde, komme ich gerne noch auf euch zurück. Gibt's hier eigentlich ein Unterforum wo eine Diskussion über die Turnierorganisation ontopic wäre?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.01.2018, 00:24
h.m h.m ist offline
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 02.07.2010
Ort: Bad Neustadt
Alter: 43
Beiträge: 356
AW: Turniergenehmigung für Spaßturnier

Wie bei vielem im Leben: wer fragt, ist am Ende der Dumme.

Ich würde da erst gar nicht auf die Idee kommen daran zu denken. Irgendwo ist es auch mal gut.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.01.2018, 01:49
Benutzerbild von Fastest115
Fastest115 Fastest115 ist gerade online
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.11.2003
Ort: Lünen
Alter: 51
Beiträge: 23.229
AW: Turniergenehmigung für Spaßturnier

Es gibt 2 Alternativen:
1. Du machst dich vorher beim Verband schlau wie zu verfahren ist, was für Formalitäten und Kosten es gibt usw
2. DU fragst nicht nach und machst wie du meinst

Was kann dir im "schlechten" Fall passieren:
Fall1: Der Verband sagt dir dass du alles wie bei einem offenen Turnier machen musst: Antrag stellen, OSR einladen und bezahlen ggf Verbandsabgeben je Teilnehmer usw.
Wenn die Info kommt , kommste nicht umhin das so zu machen denn wenn nicht und es kommt raus bist du ganz am Arsch...oder du ziehst dann die Option mit dem verbandsunabhängigen Veranstalter
Fall2: Im Nachhinein kommt raus, dass es so nicht rechtens war. Dann zahlste die Gebühren nach und evtl eine Strafe.

WAs passiert im besten Fall:
Fall1: Der Verband gibt dir grünes Licht weil es ja nur ein Juxturnier ist
Fall2: DEr Veband bekommt davon Garnichts mit oder sagt wenn im nachhienein, das keine Anmeldung notwendig war.

Wenn du richtig "Werbung" machen willst usw dann würd ich Fall 2 nicht machen, weil es sowieso raus kommt.

Deshalb dann Fall 1 und wenn der Verband wirklich auflagen macht die du nicht erfüllen kannst/willst, dann kannste immer noch die Option anderer Veranstalter ziehen oder eben die Vorgaben des Verbands erfüllen, aber vielleicht haste ja Glück und die geben dir so OK:
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 30.01.2018, 11:04
w_W_ w_W_ ist offline
0zu11-Spieler & Moderator
Foren-Urgestein - Master of discussion *
 
Registriert seit: 26.12.2002
Ort: Gnarrenburg
Beiträge: 5.265
AW: Turniergenehmigung für Spaßturnier

Hallo noch mal....

Zitat:
Zitat von appelgrenfan Beitrag anzeigen
Ich möchte das schon gerne durch unseren Sportverein veranstalten, soll ja auch Werbung sein.
Es wird durch die Abteilung veranstaltet.
Werbung und Ruhm bleibt bei der Abteilung ;-)

Zitat:
Zitat von appelgrenfan Beitrag anzeigen
Und so wie ich die WO verstehe, scheint das ja auch kein Problem zu sein. Aber da hätte ich gerne die Bestätigung.
Natürlich ist das laut WO auch möglich.
Das Problem / die Frage ist nur, an wen Du für die Zulassung kommst
und ob und mit welchen Auflagen er dein Turnier genehmigt...

=> Variante 1: Du kommst an einen kompetenten verstöndigen Ansprechpartner, der Dir
dein Turnier genehmigt... z.B. als TTR- freies weil von den Regeln abweichendes Turnier.

BSP: Der fünfte Satz wird bis zum 12. Punkt gespielt. Von der Regel abgewichen - fertig.
[Leider beginnt hier auch gleich der Basar- Bereich:
Statt logischer eindeutiger "digitaler" Lösung...
0=nicht abgewichen oder 1 = von der Regel abgewichen - eindeutig geregelt
wird herum geeiert und von einer ausreichenden Abweichung gesprochen...
die hier zunächst bei allen Sätzen bis 12 und im gleichen Jahr noch auf 15 geändert wurde...]


Zitat:
Zitat von appelgrenfan Beitrag anzeigen
Aber für all die organisatorischen Fragen, die ich noch haben werde,
komme ich gerne noch auf euch zurück. Gibt's hier eigentlich ein
Unterforum wo eine Diskussion über die Turnierorganisation ontopic wäre?
Es gab mal einen Bereich für Organisatoren etc. aber an
viel Leben in dem Forum kann ich mich gerade nicht erinnern...
__________________
mfg,
. . . . wW

--

Geändert von w_W_ (30.01.2018 um 16:41 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30.01.2018, 15:56
appelgrenfan appelgrenfan ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 29.01.2017
Alter: 48
Beiträge: 132
AW: Turniergenehmigung für Spaßturnier

Zitat:
Zitat von w_W_
Du must Dir nur eine "Organisation" suchen,
die Dir dein Turnier genehmigt.
Ist es so einfach? Wenn ich als Mitgliedsverein im BTTV gegen die WO verstoße, dann werde ich sanktioniert. Da hilft es mir doch nichts zu sagen, aber die "Freizeitliga Hinterfinsterunterhausen" hat das genehmigt!?

Zitat:
Zitat von Fastest115
Im Nachhinein kommt raus, dass es so nicht rechtens war. Dann zahlste die Gebühren nach und evtl eine Strafe.
Genau das möchte ich vermeiden. Soll ja ein Spaßturnier sein und nicht für Ärger sorgen. Deshalb werde ich mich beim Verband kundig machen; ich hoffe darauf, dass die o.g. Stellen in der WO auf meiner Seite sind. Wenn's Probleme gibt, muss halt doch jemand anders Veranstalter werden.
Zumal es ja noch den Punkt "A 12 Nicht offizielle Veranstaltungen" gibt, den ich gestern ganz übersehen hatte. Dort ist explizit von "Schaukämpfen" und "Werbeveranstaltungen" die Rede. Letztlich geht es dabei um Werbung für Tischtennis im Allgemeinen.

Zitat:
Zitat von w_W_
Leider beginnt hier auch gleich der Basar- Bereich:
Statt logischer eindeutiger "digitaler" Lösung ... wird herum geeiert und von einer ausreichenden Abweichung gesprochen...
Das Problem sollten wir bei einem Spaßturnier mit der Pflicht, die vom Veranstalter gestellten Brettchenschlägern zu nutzen, nicht haben.
Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Spaßturnier 2012 im Centerpark Bispingen Oliver&Co Deutscher Tischtennis Bund (DTTB) 0 11.10.2011 09:37
Spaßturnier in Wacken Dreas TTVSH - Turnierforum 1 07.01.2010 09:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS