Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Fachforen > Technik - Taktik - Training

Technik - Taktik - Training Hier könnt Ihr Fragen und Tipps rund um die Themen Technik, Taktik und Training loswerden. Besonders Trainer können hier Erfahrungen austauschen und Trainingswillige ihre alltäglichen Probleme diskutieren.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.09.2018, 23:26
Beeplebrox Beeplebrox ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 07.09.2018
Alter: 36
Beiträge: 5
ratlos GLAnti Technik Tips

Hallo erstmal!

Ich bin neu hier und habe leider noch keine Antworten auf ein paar Fragen finden können.

Erstmal zu mir: ich habe von Grundschulalter bis etwa das Jahr 2000 ich wurde 18 Jahre alt) Tischtennis gespielt. Das erste Jahr bei den Erwachsenen hat mir die Lust genommen. Nur gegen Spieler, die mein Alter mehrfach überstiegen (nicht böse gemeint) verloren, da diese mit Anti oder Noppen gespielt haben. Nach etwa 15 oder 16 Jahren wieder angefangen. Nach kurzer wieder Eingewöhnung bin ich dann selbst auf Anti umgestiegen, was mein bis dahin stagnierendes Spiel deutlich verbesserte. Habe mit Best Anti angefangen, dann Alligator, Toni Hold und schließlich wieder Best Anti. Zwischendurch mal wieder auf normale Rückhand gewechselt, wobei ich damit ordentlich Federn lassen musste.

Nach der letzten Rückrunde erfuhr ich dann, dass es auch Glantis gibt. Da ich mich mit weich und dickem Schwamm wohl fühlte, habe ich den Transformer ausprobiert. Leider auf einem Holz, dass mir nicht so gut lag (Samsonov).

Mein Setup, mit dem ich die Saison bestreite, wird das in der Signatur benannte mit dem Epox Holz sein. Komme damit auch echt gut zurecht.

Meine Taktik: mit der Rückhand sicher spielen und stören (ganz ohne RH kann man halt nicht spielen) und mit der Vorhand viel angreifen, am liebsten mit viel Spin, und Punkten.

So viel Gelaber und nun zur Frage:
Mit dem Glanti kann ich recht sicher spielen auf fast alles. Angreifen muss ich mir noch beibringen. Wo ich leider überhaupt keine Idee habe, ist, wie man harte Topspins, die nach vorne gezogen werden, mit dem Glanti (Beast in max. Schwamm) geblockt werden können. Sie gehen entweder ins Netz oder - fast immer - deutlich hoch hinter die Platte.

Was ich bisher probiert habe: Winkel verstellen, eine leichte Rückwärts-Bewegung mit dem Schläger und abhacken nach unten.

Manchmal kam der Ball zurück, war aber nicht reproduzierbar.

Ich ziehe mein ganzes Spiel grundsätzlich an der Platte auf und möchte mich auch nur ungern zurück drängen lassen.

Sorry für den langen Text!

Und vielen Dank für eure Vorschläge!

Gruß Stefan!
__________________
Holz: Donic Epox Control VH: Tenergy 05 fx max RH: Beast max
Holz: Tibhar Samsonov Premium VH: Bluefire M3 max RH: Transformer max
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.09.2018, 00:17
Benutzerbild von Fastest115
Fastest115 Fastest115 ist gerade online
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.11.2003
Ort: Lünen
Alter: 51
Beiträge: 23.339
AW: GLAnti Technik Tips

In kurzform
Plastikball-weniger spin-weniger spinumkehr-weniger spin im eigenen topspin-mehr harte statt spinnige TS des gegners-fazit für störspiel mit glanti am Tisch und spinnige vh TS viel schwieriger geworden als mit, z ball
__________________
Zitat: Kriegela
Zu Tode geänderte Sportart -
Rest in Peace - Tischtennis
Me too.........TT Classic rules
TT mit P Ball ist wie S.. mit einer Gummipuppe....
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.09.2018, 06:36
Benutzerbild von Rückhandmonster
Rückhandmonster Rückhandmonster ist gerade online
B-Trainer
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 26.07.2010
Ort: Neuenhagen bei Berlin
Beiträge: 603
Idee AW: GLAnti Technik Tips

Zitat:
Zitat von Beeplebrox Beitrag anzeigen

So viel Gelaber und nun zur Frage:
Mit dem Glanti kann ich recht sicher spielen auf fast alles. Angreifen muss ich mir noch beibringen. Wo ich leider überhaupt keine Idee habe, ist, wie man harte Topspins, die nach vorne gezogen werden, mit dem Glanti (Beast in max. Schwamm) geblockt werden können. Sie gehen entweder ins Netz oder - fast immer - deutlich hoch hinter die Platte.

Was ich bisher probiert habe: Winkel verstellen, eine leichte Rückwärts-Bewegung mit dem Schläger und abhacken nach unten.

Manchmal kam der Ball zurück, war aber nicht reproduzierbar.

Ich ziehe mein ganzes Spiel grundsätzlich an der Platte auf und möchte mich auch nur ungern zurück drängen lassen.
Kleiner Lesetipp hier: https://forum.tt-news.de/showpost.ph...2&postcount=11

Ganz oft ist die Hand nicht locker genug. Wenn der Schläger beim Block locker in der Hand liegt, wird das Tempo absorbiert (kinetische Energie wird zur Bewegung des Schlägers genutzt), also versuch bei den harten TS die Hand locker zu lassen und nicht "fest" zu halten.
Die anderen Sachen (Winkel, Abstechen) musst Du halt auf den Schlag anpassen, aber das ist halt immer abhängig von dem, was der Gegner spielt.

Generell ist Anti/LN limitiert und Du musst lernen z.b. auf harte leere AUfschläge zu kontern.

Hilfreich ist dabei, dass die Kontrolle des Balles nutzen solltest um das Tempo zu wechseln. Dein Gegner möchte, dass du lang und hoch retournierst. Hier wäre einfach zu üben, dass der Ball kurz und möglichst flach zurückkommt...
__________________
Meine Homepage. Kostenlose Trainingsdatenbank
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.09.2018, 11:38
MaikS MaikS ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 24.04.2004
Ort: Göttingen
Alter: 36
Beiträge: 2.221
AW: GLAnti Technik Tips

Wirklich gut auf schnelle Rollaufschläge mit einem Glanti gegenkontern...da kennen ich nur Sriram Sushmit. Der Spielt aber auch so einen schnellen Anti.
Und Amir Ahmet, der noch mal eine ganz eigene aber auch erfolgreiche Technik hat, finde ich aber extrem schwer zu kopieren.
Alle anderen (Luka Mledaovic, Amelie Solja, Carlos Mühlbach) spielen einen "Seitwischer".

Beim Block auf feste Topspins finde ich es am einfachsten, wenn du den ball früh nimmst. Das hat dazu den vorteil, dass du den Gegner unter Zeitdruck setzt.

Ich würde mir mal die Spiele von Luka online ansehen, von da hast du dann einen guten Startpunkt.
Am Material würde ich noch mal feilen, grade mit den neuen ABS Bällen würde ich einen Dr. Neubauer ABS 2.1 mm spielen (den ich auch selber in der Oberliga recht erfolgreich spiele), aber auch vom Materialspzialist Reflection habe ich gute Dinge gelesen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.09.2018, 13:09
Beeplebrox Beeplebrox ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 07.09.2018
Alter: 36
Beiträge: 5
AW: GLAnti Technik Tips

Hallo!

Vielen Dank für die schnellen Antworten. Mit leer, weichen TS oder irgendeiner Form hab ich mit Glanti noch keine Probleme gehabt. Nur mit den harten bislang. Sen Reflection hab ich mir auch schon angeschaut und überlegt. Kann vor meiner Regierung aber schwer den 5. Belag dieses Jahr rechtfertigen. Zumal ich mich auch mal auf eins einspielen möchte (mit der Epox Kombi wie sie gerade ist komm ich derzeit am besten klar)

Mit ABS-Bällen hab ich noch keine Erfahrung.

Werde das mit dem Schläger locker lassen heute Abend mal probieren, sofern ich jemanden im Training finde, der so hart ziehen kann ;-)

Danke und Gruß

Stefan
__________________
Holz: Donic Epox Control VH: Tenergy 05 fx max RH: Beast max
Holz: Tibhar Samsonov Premium VH: Bluefire M3 max RH: Transformer max
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.09.2018, 13:35
-Christian- -Christian- ist gerade online
registrierter Besucher
erfahrenes Forenmitglied
 
Registriert seit: 21.05.2007
Alter: 28
Beiträge: 359
AW: GLAnti Technik Tips

Zitat:
Zitat von Beeplebrox Beitrag anzeigen

Mit ABS-Bällen hab ich noch keine Erfahrung.
Hi,

um die wirst du zukünftig nicht mehr drumherum kommen.
Gerade mit dem Glanti ändert sich das Spiel dann schon ziemlich. Vielleicht beziehst du das in deine Überlegungen mit ein, wenn es um die Anschaffung/das Einspielen mit einer neuen Kombi geht.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.09.2018, 21:53
Benutzerbild von Fastest115
Fastest115 Fastest115 ist gerade online
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.11.2003
Ort: Lünen
Alter: 51
Beiträge: 23.339
AW: GLAnti Technik Tips

Jep, sprich ein test des GLanti mit Z Ball oder alten P Bällen aus CA ist ziemlich sinnfrei.

Da sollte man das neue Material direkt NUR mit dem ABS Ball testen um zu entscheiden ob das für die Zukunft sinn macht und mit welchem Belag usw
__________________
Zitat: Kriegela
Zu Tode geänderte Sportart -
Rest in Peace - Tischtennis
Me too.........TT Classic rules
TT mit P Ball ist wie S.. mit einer Gummipuppe....
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.09.2018, 23:20
Beeplebrox Beeplebrox ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 07.09.2018
Alter: 36
Beiträge: 5
AW: GLAnti Technik Tips

Guten Abend!

Der Tipp mit dem lockeren Schlägergrif war Gold wert. Ich konnte ein paar solcher Angriffe reproduzierbar zurück bringen. Dennoch benötigt es noch viel Übung und Eingewöhnung. Aber das benötigt der komplette Glanti.

Wegen den Bällen würde ich nicht so eine Weltuntergangsstimmung machen. Über den Plastikball haben auch alle gesagt, dass man damit keinen Schnitt mehr rein bringt. Und doch fallen mir spontan 2 im Verein ein, die so viel Unterschnitt rein bringen, dass es mir fast den Belag vom Holz zieht (fast nur deswegen bin ich auf Glanti umgestiegen).

Und selbst wenn es so kommt habe ich immer noch damit eine sichere Rückhand - sicherer als ein normaler Belag jemal sein wird. Mit der nächsten oder übernächsten Generation wird vielleicht wieder so viel Schnitt wie bei Zelluloid rein kommen.

Wir werden sehen...

Danke erstmal für die Tips. Ich melde mich spätestens mit dem nächsten Problem wieder ;-)

Gruß Stefan
__________________
Holz: Donic Epox Control VH: Tenergy 05 fx max RH: Beast max
Holz: Tibhar Samsonov Premium VH: Bluefire M3 max RH: Transformer max
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt Gestern, 08:53
Benutzerbild von Rückhandmonster
Rückhandmonster Rückhandmonster ist gerade online
B-Trainer
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 26.07.2010
Ort: Neuenhagen bei Berlin
Beiträge: 603
:-) AW: GLAnti Technik Tips

Zitat:
Zitat von Beeplebrox Beitrag anzeigen
Guten Abend!

Der Tipp mit dem lockeren Schlägergrif war Gold wert. Ich konnte ein paar solcher Angriffe reproduzierbar zurück bringen. Dennoch benötigt es noch viel Übung und Eingewöhnung. Aber das benötigt der komplette Glanti.

Gruß Stefan
Gern geschehen
__________________
Meine Homepage. Kostenlose Trainingsdatenbank
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt Gestern, 12:38
Beeplebrox Beeplebrox ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Neuling
 
Registriert seit: 07.09.2018
Alter: 36
Beiträge: 5
AW: GLAnti Technik Tips

Zitat:
Zitat von MaikS Beitrag anzeigen
Am Material würde ich noch mal feilen, grade mit den neuen ABS Bällen würde ich einen Dr. Neubauer ABS 2.1 mm spielen (den ich auch selber in der Oberliga recht erfolgreich spiele), aber auch vom Materialspzialist Reflection habe ich gute Dinge gelesen.
Den Reflection hab ich mir auch schon überlegt. Laut Beschreibung ist er sehr weich und hätte einen dicken Schwamm in Max. Das kommt mir entgehen da ich mich mit Weich und dickem Schwamm am besten fühle. Leider habe ich darüber noch nicht viel gefunden - auch wenn ich im hier im Anti-Matetial-Forum danach suche. Machen die ABS-Bälle dem Belag weniger aus/sind damit einfacher zu Spielen?

Gruß Stefan
__________________
Holz: Donic Epox Control VH: Tenergy 05 fx max RH: Beast max
Holz: Tibhar Samsonov Premium VH: Bluefire M3 max RH: Transformer max
Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Technik-Tips zum Video eFCiKay Technik - Taktik - Training 9 07.06.2013 14:11
Pro & Contra "Glanti" Jens83 Antitop 16 24.04.2011 21:11
Verkaufe Anti (Glanti) SavigaV verkaufe 0 02.01.2011 11:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS