Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Tischtennis allgemein > allgemeines Tischtennis-Forum

allgemeines Tischtennis-Forum Dies ist unser Hauptforum. Hier geht es um Tischtennis allgemein und hier gehört alles rein, was nicht in die Fachforen oder sonstigen Foren passt.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.11.2010, 19:52
Ricardo Schimassek Ricardo Schimassek ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 20.11.2001
Ort: Portugal
Alter: 32
Beiträge: 1.310
Problemfall "falsche" Linkshänder

Hallo TT-Freunde,

ich schreibe euch heute, um über ein eher etwas unscheinbares Phänomen zu diskutieren, was mich aber schon sehr lange beschäftigt. Es geht um die sogenannten "falschen" Linkshänder in der TT-Szene, und ihre Tischtennistechnik, die sich stark unterscheidet von der der "normalen", und ich spreche hier von den Topspielern in der Weltspitze.

Um den Begriff erstmal zu erklären, natürlich sind es natürlich veranlagte Linkshänder, sonst könnten sie ja garnicht mit links spielen, doch ist es so, dass es viele sogenannte ambidextre Menschen, die nicht etwa alles mit beide Händen können, sondern für eine Aufgabe die eine Hand benutzen, und für andere Aufgaben die andere Hand. In der Tischtennisszene gibt es einige Spieler wie z.B. Torben Wosik, Jun Mizutani, Chen Qi, Hao Shuai, oder auch noch in der Tennisszene Rafael Nadal, die zum Spielen die linke Hand benutzen, zum Schreiben aber die rechte Hand. Und ich geh jetzt mal davon aus, dass sie nicht umerzogen wurden, zumindest bei Wosik und Nadal bin ich mir sicher, was die Asiaten angeht, da weiß ich nicht ob es üblich ist, Linkshänder beim schreiben umzuerziehen.

Um jetzt ein paar Linkshänder zu nennen, die auch mit links schreiben nenne ich z.B. Timo Boll, Michael Maze, Koki Niwa, Jörg Roßkopf, etc

Worauf ich hinaus will und worüber ich diskutieren ist, ob es nur mir so vorkommt, oder ob die "falschen" Linkshänder eine etwas andere Technik haben, da ihr dominantes Handgelenk in der anderen Hand steckt, sie somit Tischtennis wesentlich mehr aus dem Arm, vor allem Unterarm spielen, viel weniger aus dem Handgelenk, und oft ein etwas steiferes Handgelenk beim spielen aufweisen. Der "echte" Linkshänder spielt eine Technik die deutlich mehr mit dem Handgelenkeinsatz zu tun hat. Kommt euch das auch so vor, falls ihr es beobachtet habt?

Natürlich gibt es auch das Pendant, nämlich den Rechtshänder, der mit links schreibt. Allerdings kenne ich da nur Carlos Moya, beim TT ist mir niemand bekannt.

Viele Grüße,
Ricardo

PS - Kann mir ein Chinese oder aus China stammender User sagen, ob die Kinder in China nach wie vor von links auf rechtsschreiben umerzogen werden?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.11.2010, 20:24
JanMove JanMove ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Urgestein - Master of discussion **
 
Registriert seit: 10.01.2002
Ort: Zürich, Schweiz
Alter: 49
Beiträge: 6.850
AW: Problemfall "falsche" Linkshänder

Interessantes Thema.
Also ich bin Linkshänder, der zum Rechtsschreiben umerzogen wurde. Dennoch bin ich mir nicht sicher, ob ich gemäss dem, was Du schreibst ein richtiger Linkshänder bin. Ich nehme nämlich sämtliche Arten von Bällen (Handball, Basketball, Kegelkugel, Tennisball, ...) in die rechte Hand und alles, was einen Stiel hat (jede Art von Schläger, Billiard-Queue, Gartengeräte, ...), in die linke hat. Fussball spiele links und Handball rechts. Was das Tischtennis betrifft, spiele ich mit sehr starkem Handgelenkeinsatz, was bedeuten würde, dass ich gemäss Deiner Theorie ein richtiger Linkshänder wäre.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.11.2010, 20:32
Porentief Rein Porentief Rein ist offline
Blumenkind
Forenmitglied
 
Registriert seit: 18.05.2006
Beiträge: 216
AW: Problemfall "falsche" Linkshänder

Mit welcher Hand gespielt und geschrieben wird ist oft auch einfach eine Frage des Zufalls. Technische Besonderheiten sind mir da noch nicht aufgefallen.

Ich kenne 5 Linkshänder die mit rechts spielen. Einer hatte nach nem Armbruch als Kind gewechselt, einer nie links gespielt. Einer der Kids hats zu genau beim Trainer (mir) abgeschaut. Einer hat sich bewusst für rechts entschieden weil sein Bruder auch mit links spielt, wollte es anders machen.
Ein Freund von mir spielt Tischtennis mit links weil er das dem Jugendtrainer abgeschaut hat, aber machts beim Badminton mit rechts, wie auch alles andere.

Wosik hat sich selbst umgelernt weil sein Vorbild mit links gespielt hat. Ich denke es ist einfach eine Gewohnheitssache und kann mir gut vorstellen dass in China begabte Spieler umgelernt werden um taktische Vorteile besser zu nutzen. Wenn beim TT zuerst der Ballwurf geschult würde, gäbs bestimmt mehr Kids, die mit links spielen weil sie das Hochwerfen mit rechts besser können.
__________________
Hart und dick, so mag ichs. Schnell kanns auch gerne sein.
Acuda S1 + ligno SRB
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.11.2010, 20:32
Benutzerbild von Beaker
Beaker Beaker ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 03.02.2004
Ort: Es ist Deutschland hier.
Alter: 35
Beiträge: 2.284
AW: Problemfall "falsche" Linkshänder

...also, jetzt wo du es sachst. Mir ist die besagte Technik bei den genannten falschen Linkshändern auch schon aufgefallen, aber dass die jetzt eigentlich alle Rechtshänder sind, hab ich noch nich erkombiniert. Aber wenn es stimmt: gut recherchiert.

Ich finde, man kann dieses Phänomen gut bei RH-Eröffnungen auf Unterschnitt erkennen, die Falschen spielen mit eindeutig weniger Handgelenk- und mit mehr Armeinsatz. Hin und wieder sehe ich auch bei bestimmten Aufschlägen auffällig viel Armkurbelei und öfter mal ein steifes Handgelenk bei der Ausführung.

Aber warum das jetzt alles so ist?! ich nix verstehen ich ausegeländer ...
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.11.2010, 12:39
Benutzerbild von Schüdde
Schüdde Schüdde ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 16.01.2009
Ort: Ganderkesee
Beiträge: 1.166
AW: Problemfall "falsche" Linkshänder

In unserem Verein sind mir 3 Linkshänder bekannt. Von einem weiß ich sicher, dass er ein falscher ist. Ich selber bin ja auch Linkshänder. Ich spiele und schreibe mit links, aber sonst mach alles mit rechts (PC-Maus/ Schere). Was bin ich also nun?

Die Handgelenksache sehe ich bei unseren "Falschen" übrigens nicht.

Allerdings haben wir auch einen falschen Rechtshänder, bei dem man festellen kann, dass die Technik zwar relativ gut ist, aber es teilweise an der Schlaghärte mangelt.
__________________
Stiga All Classic - Moon 2,1 - D.tecs OX
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.11.2010, 18:31
m3ch_rip m3ch_rip ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 10.06.2005
Beiträge: 759
AW: Problemfall "falsche" Linkshänder

Immer dieses Schubladen-Denken.

Ich weiss gar nicht, ob ich Links- oder Rechtshänder bin.
Im zarten Alter von 4 Jahren spielte ich mit einem Plastik-Tennisschläger und einem Schaumstoffball Tennis. Der damaliger Gegner, unser Garagentor.

Da ich in besagtem Alter noch nicht wissen konnte, dass es neben einer Vorhand auch eine Rückhand gibt, konnte man mich munter dabei beobachten, wie ich den Schläger von einer zur anderen Hand warf, um beidseitig VH zu spielen. Als meine Mutter dieses erblickte kam sie raus und hat mir die RH erklärt, worauf ich den Schläger doch bitte nur in eine Hand nehmen solle.

Ich entschied mich für die linke Hand, meine Mutter meinte noch kurz "Nimm ihn doch lieber in die andere ..." und brach dann ab mit den Worten "ach, ist ja auch egal".

Seit diesem Tage würde mich jeder, der mich beim Tischtennis sieht als Linkshänder bezeichnen.

Beim Fußball-Training mit 6 Jahren konnte ich dann wiederum nicht entscheiden, mit welchem Fuß ich gegen den Ball treten sollte, da es dort keine RH gab, bin ich auch hier heutzutage noch beidfüßig.

In der Schule hingegen schrieben alle mit rechts, daher passte man sich an, als ich in der 6. Klasse jedoch einen gebrochenen Arm hatte, musste ich für eine Klausur auf die linke Hand ausweichen. Hier war man dann zwar langsamer (mangelndes Training), was aber dazu führte, dass man seine Sätze mit sehr viel mehr Überlegung geschrieben hat.

Ich könnte noch etliche derartige Stories aufzählen, als Ergebnis kann ich stets festhalten, dass die Händigkeit nur auf persönliche Erfahrungen beruht.

Btw.: Demnach wäre ich auch ein "ambidextrer Mensch", mein Handgelenkseinsatz ist aber alles andere als steif.
__________________
CLTSZLCCLTS
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.11.2010, 14:49
wng wng ist gerade online
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 17.02.2003
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 159
AW: Problemfall "falsche" Linkshänder

Soweit ich weis, war der Tennisspieler Alex Antonitsch Linkshänder, ehe er nach einer Verletzung mit der rechten Hand weiterspielte und es damit immerhin in die erweiterte Weltspitze brachte.

Mein Sohn ist beidhändig. Als Kleinkind dachten wir eher er ist Linkshänder, wie seine Oma. Er wechslte aber ständig. Jetzt schreibt er rechts, spielt Tennis und Tischtennis mit rechts, während er Steine mit links wirft. Beim Fußball ist er beidbeinig mit leichter Tendenz zu links.

Es ist nicht immer so einfach zu entscheiden, ob jemand Links- oder Rechtshänder ist.
__________________
Grüße Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.11.2010, 15:31
Benutzerbild von Planetenbrecher
Planetenbrecher Planetenbrecher ist offline
Berufsjugendlicher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 05.08.2010
Ort: Leipzig
Beiträge: 826
AW: Problemfall "falsche" Linkshänder

Bei mir schauts ähnlich aus, damals in der Zone gabs vom Lehrer was auf die Finger wenn man den Füller in die linke Hand nahm. Schon krass wenn man bedenkt, dass das bis hin zu ner Blockade führen kann. Aber bis aufs Schreiben mache ich alles mit links, grade im TT manchmal ein nicht zu verachtender Vorteil
__________________
Øehleboeff
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.11.2010, 17:15
Ricardo Schimassek Ricardo Schimassek ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 20.11.2001
Ort: Portugal
Alter: 32
Beiträge: 1.310
AW: Problemfall "falsche" Linkshänder

Ähm Leute,

es ist ja nicht so, dass ich nicht gerne eure ganz persönliche Story lese. Aber ich wollte nochmal zurück zu meinem eigentlich Diskussionsansatz, nämlich den Weltklassespielern und die damit verbundenden Unterschiede in der Technik.

Und natürlich will niemand jemand in Schubladen stecken, es gibt nicht nur reine Links- bzw. Rechtshänder. Ein Mix ist nicht selten, da die Hand, mit der eine Aufgabe verrichtet wird, davon entschieden wird, in welcher Hälfte des Gehirns das dazugehörige Zentrum für diese Aufgabe liegt.

Zu @Porentief Rein
Nein! Es ist mit Sicherheit nicht Zufall mit welcher Hand man etwas macht! Natürlich ist es Zufall in dem Moment wo es im Mutterleib im Gehirn festgelegt wird, aber nicht Zufall in dem Sinne, dass man es selber entscheiden kann. Weil Leute wie du gedacht haben, wurden massenhaft Linkshänder zum rechts schreiben in der Schule gezwungen. Und deine Kollegen haben sich mit Sicherheit nicht einfach mal so dazu entschieden, sondern es liegt halt in ihrer Natur. Und woher Du wissen willst, dass Torben Wosik einfach nur mit links spielt, weil sein Idol es tut, das würde ich gerne mal wissen. Torben Wosik spielt mit links, weil er es nunmal besser mit links kann, auch wenn er wie z.B. Rafa Nadal natürlicherweise mit rechts schreibt und auch Bälle mit rechts wirft. Also nochmal, es hat mit dem Gehirn zu tun, und nicht mit Zufall oder Selbstbestimmung.

Kollege @m3ch_rip scheint wirklich von natur aus beidhändig zu sein, allerdings bezweifel ich, dass er in einer der beiden Händen besonders viel Gefühl hat, ich denke eher, er kann es einfach mit beiden Händen einigermaßen gut, und weiß deshalb nicht genau, welches seine bessere ist. Wer wirklich filigrane Aufgaben bewältigt, eine superschöne Schrift hat oder eine wahnsinnig gute Technik, etwa beim Tischtennis, etc. der findet nach einiger Zeit schon die Hand, die die Aufgabe besser bewältigt.

Es geht also nicht darum, ob ihr den Deckel einer Flasche mit links öffnet oder euch mit links am Hintern kratzt um gleich Linkshänder zu sein, es geht darum, nach Perfektion in einer Sache zu streben, und mit welcher Hand diese Aufgabe bewältigt wird.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.11.2010, 23:30
Gera Gera ist offline
registrierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 30.12.2008
Ort: Blaufelden
Alter: 27
Beiträge: 244
AW: Problemfall "falsche" Linkshänder

m3ch rip hat recht. Torben Wosik spielt mit Links, weil er Bengtsson mit Links spielen sah..

zum Thema linkshänder und Technik. Hat zwar nichts mit Weltspitze zu tun, aber bei uns im Verein und auch in der Gegend, habe ich kaum Linkshänder gesehen, die beim Rückhandtopspin das Handgelenk benutzen....
Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS