Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Sonstiges & Service > TT-NEWS Serviceforen > "Die Kneipe" > Stammtisch

Stammtisch Hier könnt Ihr über "Gott und die Welt", Politik, Fernsehen, Bücher, Musik und alles was Euch sonst interessiert diskutieren. Plaudern in lockerer Atmosphäre ;-)

Umfrageergebnis anzeigen: Wie würdet Ihr Euer politisches Interesse einschätzen?
ich bin politisch interessiert 161 55,52%
ich bin teilweise politisch interessiert 88 30,34%
ich interessiere mich nicht für Politik 17 5,86%
ich verweigere die Aussage 24 8,28%
Teilnehmer: 290. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #24851  
Alt 26.09.2014, 11:58
Rückhandblock Rückhandblock ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 31.10.2008
Alter: 27
Beiträge: 2.475
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Jaskula Beitrag anzeigen
Witzig, aber wie verträgt ich das dann ?



Fleischhauer:
Der Fischhändler in Hamburg hat jetzt auf gerichtliche Anordnung ein Schild über der Theke, auf dem die Kunden gewarnt werden, dass Fische Gräten enthalten. Am Bügelgerät steht, dass Kleidung nicht am Körper zu bügeln sei. Auf der Erdnusspackung heißt es: "Kann Spuren von Nüssen enthalten."


Scheint wohl so, als ob es auch bei uns schon Fälle von Regressanspruchsverfahren gab, die solche Hinweise nach sich ziehen.
Aber das stammt doch nicht aus Politik und Staat, sondern von geschäftstüchtigen Anwälten und deren dreisten Mandanten.
Das stellt Fleischi bewusst komplett falsch dar.
Also du vergleichst jetzt Millionenforderungen in den USA und Hinweise , "Katzen nicht in die Mikrowelle", mit gerichtlichen Anordnungen in Deutschland an einen Fischhändler "Fisch enthält Gräten"

Du würdest hier in Deutschland eben gar nichts bekommen, wenn du mit dem Bügeleisen anfängst deinen Körper zu bügeln

Abgesehen davon, wird hier der Großteil für die Dümmsten oder Schwächsten geregelt. Sonst redest du doch auch immer (zurecht) von der Solidargemeinschaft? Die Verkehrsschilder werden auch für die schlechtesten und unfähigsten Autofahrer gemacht. Das erkennt man auf den Straßen ja relativ schnell.
Also entweder man freundet sich damit an, oder man findet das alles Scheiße, aber jetzt nur zu kritisieren, dass irgendwelche dreisten dummen Menschen versuchen etwas einzuklagen aufgrund eigener Unfähigkeit und dass dann auf Anwälte zu schieben macht in jedem Fall keinen Sinn.
Und nochmal: In Deutschland gibt es diese Schadensersatzforderungen nicht wie in den USA.
Mit Zitat antworten
  #24852  
Alt 26.09.2014, 12:03
Jaskula Jaskula ist offline
hasst die 11
Foren-Urgestein - Master of discussion *
 
Registriert seit: 23.05.2001
Ort: Hessen
Beiträge: 5.994
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Rückhandblock Beitrag anzeigen
Ein einfacher Kaufvertrag über eine Immobilie ist eben auch kein einfacher Kaufvertrag. Geht ja auch um eine Immobilie, da gibts wesentlich mehr Anforderungen als bei nem einfachen Kaufvertrag nach §433 BGB... Was soll der Satz eigentlich aussagen? Gesetze können nur allgemein gehalten werden, da es keine Einzelfallgesetze gibt (verboten). Das hat auch nen guten Grund...
Du willst nicht verstehen was ich meine scheint mir.
Eigentlich ist ein Verkauf eines Hauses eine einfache Sache.
Heutzutage bei uns wird daraus ein juristisches, für den Normalbürger nicht mehr verständliches Konstrukt.
Gemäß Fleischhauer ist daran die Politik und der Staat schuld, weil die alles regeln wollen. Meiner Meinung nach ist es aber eben die Folge davon, dass es schon massenhaft Betrug, Betrugsversuche oder auch nur unterschiedliche Interpretationen gab, die vor Gericht landeten. Dann wurde versucht nachzubessern um das zu vermeiden. Das ist Aufgabe von Politik und Staat. Die Probleme verursachen aber in diesem Fall andere. Und deshalb ist Fleischhauer auf dem Holzweg, was er aber, wie ich glaube, sehr wohl weiß.
Mit Zitat antworten
  #24853  
Alt 26.09.2014, 12:03
Rückhandblock Rückhandblock ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 31.10.2008
Alter: 27
Beiträge: 2.475
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Jaskula Beitrag anzeigen
Auch ein toller Scherz.

Ist Dir bewusst, dass auf diese Weise völlig unschuldige Menschen um Milliarden erleichtert werden ?

Ist Dir bewusst wie schnell man Bekanntschaft mit solchen Kreaturen (oder auch Abschaum) machen kann ? Bei mir hat schon ein Inkasso-Unternehmen angeklopft, weil ich eine Handy-Abzocke nicht bezahlt habe. Wenn Du mal Kinder hast, wirst Du diese Erfahrung vielleicht auch machen.
Wenn Du Dich mit dieser Materie mal beschäftigst, dann erfährst Du z.B. dass alle Mobilfunk-Unternehmen kräftig an dieser Abzocke sogenannter Drittanbieter mitverdienen, dass das ein riesiger Markt ist und die Unternehmen dahinter und deren GF honorige Persönlichkeiten mit besten Kontakten und prall gefüllten Brieftaschen sind. In Wirklichkeit sind es aber kriminelle Wi

Und auf Abmahnungen nicht zu reagieren kann auch im unberechtigten Fall teuer werden. Da muss man schon wissen wie man regieren muss.
Du redest aber schon wieder von zwei verschiedenen Sachen. Ich habe von Abmahnungen bezüglich verletzter Rechte geredet. Du redest von Abmahnungen, die zu einem großen Teil noch nichtmal von richtigen Anwälten kommen. Das sind Kriminelle ganz klar. Und natürlich gibts genug richtige Anwälte auch die sich in der Grauzone bewegen. Seh ich doch genauso wie du? Was meinst du wieviele Mails ich da schon gelesen hab, aber der Großteil alles fake war und da auch keine Kanzlei oder sonstwas dahinter stand? Wie gesagt schwarze Schafe gibt es überall genug aber auch hier ist die Ursache nicht der Abmahn Anwalt
Mit Zitat antworten
  #24854  
Alt 26.09.2014, 12:03
Abwehrtitan Abwehrtitan ist offline
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame GOLD
 
Registriert seit: 04.08.2006
Beiträge: 17.988
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Jaskula Beitrag anzeigen
Scheint wohl so, als ob es auch bei uns schon Fälle von Regressanspruchsverfahren gab, die solche Hinweise nach sich ziehen.
Aber das stammt doch nicht aus Politik und Staat, sondern von geschäftstüchtigen Anwälten und deren dreisten Mandanten.
Das stellt Fleischi bewusst komplett falsch dar.
Ob er das bewußt falsch darstellt lasse ich mal dahingestellt, ein Motiv hätte er natürlich aber mal ehrlich ... wir haben alle unsere Motive, oder ?

Natürlich regelt der Staat zu viel, jedem alles recht machen zu wollen und allen Bedürfnissen gerecht werden zu wollen ist unlösbar. Der gordische Knoten sozusagen. Und bis der gelöst wird vertritt jeder nach Kräften seine Interessen. Wo nun regelnd das Gemeinwesen eingreifen sollte, nun das ist die große, philosophische Frage. Es gibt gewiß Menschen die wünschten sich "Klarheit" über die 250.000 Regelungen hinaus, es gibt aber auch welche, und da möchte ich mich gerne dazuaddieren, die soviel Klarheit nicht benötigen. Wirklich eklatante Dinge sind geregelt, Strafgesetze sind ausreichend vorhanden, über die jeweiligen Strafen ließe sich trefflicher diskutieren. Die vielen bürokratischen Feintunings sind im täglichen Wirtschaftsgeschehen sicherlich nützlich an jeder einzelnen Stelle, sinnvoller allerdings wäre doch wenn das Individuum denkt ehe es handelt, daduch würden schon die Hälfte der Vorschriften unnötig.

Wer das Kleid am Körper bügelt sollte dafür öffentlich an den Pranger, wie doof darf man ein ? Wer die Kristallvase unverpackt verschickt und sich wundert wenn Scherben ankommen muss sich nicht über die allg. Spediteursbedingungen wundern. Wer Nitro schluckt hat keinen Magen mehr alte Hacke oder ?

Peter hat da schon recht, ein gewisser gesunder Menschenverstand gehört einfach zum Überleben. Wer über solchen nicht ausreichend verfügt, hmmm ... ich glaube hier mündet es flott in eine Betrachtung die Streit auslösen wird, daher .... fertig.

Und Fleischhauer, der hat halt seine Interessen, sein Weltbild ist nicht dein Weltbild, mei ... Artenvielfalt, aber hier Jaski hat er, motivunabhänig, schon mit sehr vielem recht.
__________________
Die Ruhe in Person
Mit Zitat antworten
  #24855  
Alt 26.09.2014, 12:10
Rückhandblock Rückhandblock ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 31.10.2008
Alter: 27
Beiträge: 2.475
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Jaskula Beitrag anzeigen
Du willst nicht verstehen was ich meine scheint mir.
Eigentlich ist ein Verkauf eines Hauses eine einfache Sache.
Heutzutage bei uns wird daraus ein juristisches, für den Normalbürger nicht mehr verständliches Konstrukt.
Gemäß Fleischhauer ist daran die Politik und der Staat schuld, weil die alles regeln wollen. Meiner Meinung nach ist es aber eben die Folge davon, dass es schon massenhaft Betrug, Betrugsversuche oder auch nur unterschiedliche Interpretationen gab, die vor Gericht landeten. Dann wurde versucht nachzubessern um das zu vermeiden. Das ist Aufgabe von Politik und Staat. Die Probleme verursachen aber in diesem Fall andere. Und deshalb ist Fleischhauer auf dem Holzweg, was er aber, wie ich glaube, sehr wohl weiß.
Doch, ich verstehe was du meinst, nur siehst du ne andere Ursache dafür als ich. Der Verkauf eines Hauses ist eben überhaupt keine einfache Sache. Da kann unglaublich viel schiefgehen, die Beispielsfälle durfte ich ja schon versuchen zu lösen... Es gibt soviele Leute, die bei dem Hausverkauf entweder den Staat (indem Käufer und Verkäufer den wahren Kaufpreis verschleiern) oder den Gegenüber bescheissen wollen, dass gerade so etwas vor dem Notar geregelt werden muss. Der Notar hat eine Beweisfunktion.
Jetzt erkär mir nochmal, was das mit Anwälten zu tun hat, wenn der Mensch ansich nunmal nicht immer der allernetteste Zeitgenosse ist?

Und wie du jetzt das einfach Fleischhauer in den Mund legen willst, dass er bei einem Grundstücksverkauf am Liebsten nichts geregelt haben würde, bleibt dir überlassen. Ich würde vermuten er würde es genau andersherum schreiben...

Geändert von Rückhandblock (26.09.2014 um 12:15 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #24856  
Alt 26.09.2014, 12:13
Jaskula Jaskula ist offline
hasst die 11
Foren-Urgestein - Master of discussion *
 
Registriert seit: 23.05.2001
Ort: Hessen
Beiträge: 5.994
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Rückhandblock Beitrag anzeigen
Also du vergleichst jetzt Millionenforderungen in den USA und Hinweise , "Katzen nicht in die Mikrowelle", mit gerichtlichen Anordnungen in Deutschland an einen Fischhändler "Fisch enthält Gräten"

Du würdest hier in Deutschland eben gar nichts bekommen, wenn du mit dem Bügeleisen anfängst deinen Körper zu bügeln
Glaubst Du ernsthaft, dass diese Anordnung entstand, weil ein Politiker oder Beamter dies ohne konkreten Fall als wichtig und sinnvoll erachtet hat ?
Nie und nimmer.

Zitat:
Zitat von Rückhandblock Beitrag anzeigen
Abgesehen davon, wird hier der Großteil für die Dümmsten oder Schwächsten geregelt. Sonst redest du doch auch immer (zurecht) von der Solidargemeinschaft? Die Verkehrsschilder werden auch für die schlechtesten und unfähigsten Autofahrer gemacht. Das erkennt man auf den Straßen ja relativ schnell.
Uiii, jetzt bist Du aber im Galopp in die falsche Richtung unterwegs.

Zitat:
Zitat von Rückhandblock Beitrag anzeigen
dass irgendwelche dreisten dummen Menschen versuchen etwas einzuklagen aufgrund eigener Unfähigkeit und dass dann auf Anwälte zu schieben macht in jedem Fall keinen Sinn.
Und nochmal: In Deutschland gibt es diese Schadensersatzforderungen nicht wie in den USA.
Die weitaus meisten Regelungen gibt es, weil spitzfindige dreiste Menschen sich Vorteile auf Kosten anderer erschaffen wollen und der Gesetzgeber dem Einhalt gebieten will. Die Zitat: "Dümmsten oder Schwächsten" sind in dieser Hinsicht eher selten aktiv, weil sie viele ihrer Rechte gar nicht kennen, keine Mittel haben um diese durchzusetzen und in vielen Fällen das Ganze gar nicht verstehen. Auch die vielen Klagen gegen Hartz-4-Sätze etc. sind in vielen Fällen eher politisch motiviert und von außen initiiert als von den Betroffenen selbst.
Mit Zitat antworten
  #24857  
Alt 26.09.2014, 12:15
User 17544 User 17544 ist offline
...
Ältestenrat - Hall of Fame SILBER
 
Registriert seit: 02.08.2006
Beiträge: 11.718
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Chris Kratzenstein Beitrag anzeigen
@ Bretti
Vielleicht solltest Du bei Vorurteilen gegenüber Berufsgruppen genauso versuchen alle schlechten Gedanken zu vertreiben
Hey, das sind keine Vorurteile, das sind Erfahrungswerte aus einem schon einige Jahrzehnte andauerndem Leben!

...und, dass es immer besser ist im Leben, wenn man gar nicht erst in die Verlegenheit kommt Versicherungen oder Anwälte in Anspruch nehmen zu müssen, will doch wohl niemand ernsthaft bezweifeln, oder etwa doch

Nee, hab wirklich schon mit dem einen oder andern Anwalt zu tun gehabt, dem Ehre gebührt und auch nicht alle Versicherungsheinis waren schlecht


Trotzdem bin ich immer in Alarmbereitschaft, wenn ich mit diesen Berufsgruppen zu tun habe, was zum Glück sehr selten der Fall ist.

Bin ich aber auch wenn hinter mir am Geldautomaten, beim Bargeldabholen "fremd aussehende Menschen, die ich aus z.B. Albanien kommend einordne" vorfinde.

Bin halt auch nur ein ganz normaler Mensch, bemühme mich aber stets gegen mein ungutes Gefühl sowohl bei den einen wie auch bei den anderen anzukämpfen
Mit Zitat antworten
  #24858  
Alt 26.09.2014, 12:21
Jaskula Jaskula ist offline
hasst die 11
Foren-Urgestein - Master of discussion *
 
Registriert seit: 23.05.2001
Ort: Hessen
Beiträge: 5.994
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Rückhandblock Beitrag anzeigen
Jetzt erkär mir nochmal, was das mit Anwälten zu tun hat, wenn der Mensch ansich nunmal nicht immer der allernetteste Zeitgenosse ist?

Und wie du jetzt das einfach Fleischhauer in den Mund legen willst, dass er bei einem Grundstücksverkauf am Liebsten nichts geregelt haben würde, bleibt dir überlassen. Ich würde vermuten er würde es genau andersherum schreiben...
Es ging darum, dass der Staat seiner Meinung nach zuviel regelt. Gerade beim Hauskauf regelt der Staat extrem viel - und das ist auch gut so, da sind wir uns alle einig. Nur notwendig wäre das nicht, wenn es nicht Menschen gäbe, die andere bescheissen wollen wie Du richtig bemerkt hast. Genau das ist aber auch in den allermeisten anderen Bereichen der fall und genau deshalb gibt es so viele Vorschriften. Und gerade die scheinbar unsinnigsten, die er ja aufgelistet hat und die bei uns vorkommen nicht nur in den USA haben eben genau diesen Hintergrund und nicht die Verordnungswut der Politiker als Grund.
Mit Zitat antworten
  #24859  
Alt 26.09.2014, 12:25
Rückhandblock Rückhandblock ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 31.10.2008
Alter: 27
Beiträge: 2.475
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Jaskula Beitrag anzeigen


Die weitaus meisten Regelungen gibt es, weil spitzfindige dreiste Menschen sich Vorteile auf Kosten anderer erschaffen wollen und der Gesetzgeber dem Einhalt gebieten will. Die Zitat: "Dümmsten oder Schwächsten" sind in dieser Hinsicht eher selten aktiv, weil sie viele ihrer Rechte gar nicht kennen, keine Mittel haben um diese durchzusetzen und in vielen Fällen das Ganze gar nicht verstehen. Auch die vielen Klagen gegen Hartz-4-Sätze etc. sind in vielen Fällen eher politisch motiviert und von außen initiiert als von den Betroffenen selbst.
Wo ist jetzt genau der Widerspruch? Ich sehe irgendwie in den letzten Beiträgen keinen großen Widerspruch zu meinen Beiträgen, nur dass man immer aneinander vorbei redet. Du hast doch vorhin gemeint, es gibt dumm dreiste Leute die so etwas einklagen. Jetzt aufeinmal kennen sie ihre Rechte gar nicht. Ja was denn nun? Ich weiß schon nicht mehr um was wir genau streiten, mir gings eigentlich nur darum dass sovieles geregelt werden muss, weil es genau wie du gesagt hast, eben viele spitzfinde und dreiste Menschen gibt. Was ich nicht verstanden hatte, was das mit Anwälten zu tun hat. Weil die haben mit der Ursache nichts zu tun. Ich habe aber jetzt verstanden was du damit aussagen wolltest, dass die Verordnungswut eben teilweise notwendig ist. Mich kotzt das zwar auch an, aber du hast schon recht Es ändert nur nichts daran, dass viele Gesetze und Verordnungen vom Staat auch einfach Blödsinn sind und deswegen wieder alles geändert werden muss. Aber wir haben da, glaube ich, von zwei völlig unterschiedlichen Sachen geredet.

Geändert von Rückhandblock (26.09.2014 um 12:32 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #24860  
Alt 26.09.2014, 12:30
Abwehrtitan Abwehrtitan ist offline
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame GOLD
 
Registriert seit: 04.08.2006
Beiträge: 17.988
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Brett13 Beitrag anzeigen

... Bin ich aber auch wenn hinter mir am Geldautomaten, beim Bargeldabholen "fremd aussehende Menschen, die ich aus z.B. Albanien kommend einordne" vorfinde....
Da liegst Du gar nicht so schlecht, ein wachsames Auge hat noch nie geschadet.
__________________
Die Ruhe in Person
Mit Zitat antworten
Antwort



Stichworte
bildleser ueber politik, Jimih klärt auf, links-grüne Meinungshoheit :hurra:, stammtisch

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS