Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Sonstiges & Service > TT-NEWS Serviceforen > "Die Kneipe" > Stammtisch

Stammtisch Hier könnt Ihr über "Gott und die Welt", Politik, Fernsehen, Bücher, Musik und alles was Euch sonst interessiert diskutieren. Plaudern in lockerer Atmosphäre ;-)

Umfrageergebnis anzeigen: Wie würdet Ihr Euer politisches Interesse einschätzen?
ich bin politisch interessiert 161 55,52%
ich bin teilweise politisch interessiert 88 30,34%
ich interessiere mich nicht für Politik 17 5,86%
ich verweigere die Aussage 24 8,28%
Teilnehmer: 290. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #35351  
Alt 28.10.2017, 16:37
Benutzerbild von nevada
nevada nevada ist offline
Moderator
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 11.05.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 20.546
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Noppenzar Beitrag anzeigen
Die Mopedfahrer tun aber im normalen Alltag keiner Fliege was zu leide.
Sag das mal ihren Opfern oder deren Angehörigen ins Gesicht.

Zitat:
Zitat von Noppenzar Beitrag anzeigen
Genauso macht der Pizzabäcker, der zur Cosa Nostra gehört, im Alltag keine Probleme.
Natürlich nicht, die Cosa Nostra ist ja ein fester Bestandteil des Caritasverbands.

Zitat:
Zitat von Noppenzar Beitrag anzeigen
Diese Gruppen haben ihre internen Geschichten und wer sich da raushält hat seine Ruhe.
Nix gesehen, nix gehört = nix passiert.

Zitat:
Zitat von Noppenzar Beitrag anzeigen
Diese Art von "niederen" Delikten, die zur Zeit für Unsicherheit sorgt kam erst auf, nachdem Araber, Zigeuner, Kurden und Türken in dem Bereich aktiv sind.

Das reicht vom Kleindealer auf der Straße, über die Vergewaltigung bisher zu Raub, Einbruch, Antänzern und Taschendiebstahl.
Natürlich kommen diese niederen Delikte bei den von Dir so verniedlicht bezeichneten Mopedfahrern nicht vor. Ach ja, ich habe vergessen, das ist ja alles intern. Dann macht es ja nichts.

Du hast schon eine tolle Sicht der Dinge. Wenn ich meine Kinder quäle und meine Frau schlage, ist das soweit in Ordnung, solange ich das in meinen eigenen vier Wänden mache und Dich nicht damit belästige. Kein Problem, denn ich kann privat und beruflich sehr gut trennen, und dann ist bei mir ja alles "intern".

Deine Meinung sei Dir gegönnt, denn Du lebst in einem Land, in dem Du sie äußern darfst, auch wenn sie meines Erachtens unterirdisch ist. Viel Spaß noch bei Deinem Kampf für Recht und Gesetz.
__________________
sapere aude
Mit Zitat antworten
  #35352  
Alt 29.10.2017, 17:42
Benutzerbild von Armendariz
Armendariz Armendariz ist offline
so hardcore...
Foren-Stammgast 4000
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: 86161
Alter: 24
Beiträge: 4.788
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Thema Integration:

Ab heute für 3 Tage in Bamberg. Grade mein ersten Schlenkerla Spezial probiert. Speziell definitiv - aber hab ja noch Zeit für die Eingewöhnung
__________________
What will be will be
every river flows into the sea
Mit Zitat antworten
  #35353  
Alt 29.10.2017, 18:21
Benutzerbild von LAIBACH
LAIBACH LAIBACH ist offline
...ist slawophil.
Foren-Stammgast 3000
 
Registriert seit: 29.07.2004
Alter: 37
Beiträge: 3.403
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Noppenzar Beitrag anzeigen
Diese Art von "niederen" Delikten, die zur Zeit für Unsicherheit sorgt kam erst auf, nachdem Araber, Zigeuner, Kurden und Türken in dem Bereich aktiv sind.

Das reicht vom Kleindealer auf der Straße, über die Vergewaltigung bisher zu Raub, Einbruch, Antänzern und Taschendiebstahl.
Es geht ja auch überhaupt nicht an, dass die von dir genannten fremdländischen Gruppen deutsche Damen schänden.
Ausländer raus! Unsere Frauen vergewaltigen wir immer noch selbst!
Mit Zitat antworten
  #35354  
Alt 30.10.2017, 15:04
Noppenzar Noppenzar ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 08.04.2008
Alter: 42
Beiträge: 2.571
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von nevada Beitrag anzeigen
Sag das mal ihren Opfern oder deren Angehörigen ins Gesicht.



Natürlich nicht, die Cosa Nostra ist ja ein fester Bestandteil des Caritasverbands.



Nix gesehen, nix gehört = nix passiert.



Natürlich kommen diese niederen Delikte bei den von Dir so verniedlicht bezeichneten Mopedfahrern nicht vor. Ach ja, ich habe vergessen, das ist ja alles intern. Dann macht es ja nichts.

Du hast schon eine tolle Sicht der Dinge. Wenn ich meine Kinder quäle und meine Frau schlage, ist das soweit in Ordnung, solange ich das in meinen eigenen vier Wänden mache und Dich nicht damit belästige. Kein Problem, denn ich kann privat und beruflich sehr gut trennen, und dann ist bei mir ja alles "intern".

Deine Meinung sei Dir gegönnt, denn Du lebst in einem Land, in dem Du sie äußern darfst, auch wenn sie meines Erachtens unterirdisch ist. Viel Spaß noch bei Deinem Kampf für Recht und Gesetz.
Ich erkläre es nochmal;

"Opfer" gibt es dort kaum. Jeder, der dort mitmacht durchläuft eine Schiene vom Prospekt bis zum Member,, die mehrere Jahre dauert. Wer dort mitmacht weiß auf was er sich einlässt und soll hinterher nicht rumjammern.

Die wenigsten dort schlagen ihre Kinder oder Frauen. Wenn du auf ihre Huren ansprichst:

Keine Frau in Deutschland muss sich in die Abhängigkeit eines Zuhälters begeben. Auch hier gilt, dass die Damen in der Regel wissen, auf was sie sich da einlassen. In der Regel leben beide Seiten dort sehr komfortabel. Richtige "Zwangsprostitution" wie sie in den Medien gerne propagiert wird findest du dort nicht. Solche Frauen sind eingeschüchtert, unmotiviert und machen keinen Umsatz. Die findest du auch fast nur bei südländischen Banden.

Bei den anderen Delikten besteht das Problem, dass ja dort niemand zur Polizei gehen kann, wenn es Streit gibt. Also regelt man das intern.

Am meisten Geld wird dort verdient, wenn Ruhe herrscht und alle dort zufrieden sind.

Daher ist Fakt, dass weder die Rocker noch Mafiamitglieder, die sich hier zurückgezogen haben eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit darstellen.

Kleinere Delikte interessieren die überhaupt nicht und bei den großen Umsätzen, da liegt es am Staat ihnen das Wasser abzugraben.

Die Grünen haben vor 15 Jahren den "Bockschein" abgeschafft. Jede Frau musste einmal im Monat zum Arzt und wenn sie sich was gefangen hatte gab es Berufsverbot. Nach Abschaffung kamen die Krankheiten wieder auf. Jetzt hat man überhastet ein neues Gesetz geschaffen, was retten soll was zu retten ist.

Ähnlich bei den Drogen. Man eiert seit Jahren Rum und kommt nicht vom Fleck.

Dazu muss endlich eine wirksame Vermögensabschöpfung her.

Wenn man über die Justiz die Sicherheit erhöhen möchte, dann muss man über die untersten Schichten anfangen.

Dann muss man sich halt mal vor die Spielhälfte stellen und sie Kunden zählen. Wenn dann weit überhöhte Gewinne ausgewiesen werden mal fragen wo das Geld herkommt. Hier nimmt man aber lieber die Steuern aus dem Schwarzgeld und lässt so ganze Viertel verkommen.

Das gleiche gilt für Wettbüros, Teestuben, Saunaclubs etc.

Da muss der Staat ernsthaft dran wollen. Tut er aber nicht und so verkommen ganze Viertel.

Das ganze zieht ja einen Rattenschwanz nach sich.

Die "Vorbilder" fahren in Ruhr vor der Polizei ihre AMG spazieren und trotz Hartz4 greift niemand ein. 20jährigr betreiben Shisha-Bars und das 100.000 Euro Auto steht vor der Tür. Macht die Polizei die Bude zu, macht sie der Bruder, Cousin oder Onkel morgen wieder auf.

Hier, und da ist der Unterschied zur "alten" Kriminalität, hat sich ein System gebildet, wo einzig und alleine der Staat etwas ändern wollen muss.

Da muss der Staat "auf die Füße treten", bis sie keine Lust mehr haben.

Wenn sie, wie in dem Fall mit dem Trainer, alle Beteiligten wegen gemeinschaftlicher Straftat für 3 Jahre wegsperren, dann überlegen die sich das zweimal.

Es hakt einfach am Rechtssystem.

Die "großen" Sachen werden immer laufen, schlicht weil ein Bedarf beim Konsumenten da ist.

Eine Million Männer gehen täglich in den Puff, Cannabis, Kokain und andere Drogen werden täglich im tonnenweise konsumiert.

Dieser Markt ist nicht totzuschlagen. Viele Prostituierte gehen im Moment nach Schweden. Die haben das verboten, also kann im illegalen Bereich ein weit höherer Preis verlangt werden. In den USA ist es ähnlich.

Prohibition war noch nie erfolgreich. Der Zigarettenschmuggel blüht,; seitdem die so teuer geworden sind.

Diese Märkte wird immer irgendwer bedienen.

Was aber ausschaltbar ist sind Einbrüche, Antänzer, Raubüberfälle und andere Strassenstraftaten.

Hier muss der Fokus hin.

Natürlich macht sich ein Kuttenverbot gut in der Presse, aber damit hat man gar nichts erreicht.

Man muss am anderen Ende ansetzen.

Nimmt man alle kleindealer von der Straße gibt es auch oben ein Problem.
Mit Zitat antworten
  #35355  
Alt 30.10.2017, 16:06
Benutzerbild von nevada
nevada nevada ist offline
Moderator
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 11.05.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 20.546
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Nicht zu weit mit dem Moped fahren, sonst fällst Du am Rand der Erde von der Scheibe. Sorry, aber bei Deinem Weltbild ist mir jeder weitere Buchstabe zu viel. Da schaue ich lieber weiter nach der Sonne.
__________________
sapere aude
Mit Zitat antworten
  #35356  
Alt 30.10.2017, 18:27
Snape Snape ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 1.060
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Hehe, das habe ich mir auch gedacht und vergeude meine Zeit nicht mit einer Antwort auf diesen hanebüchenen Mist.
Mit Zitat antworten
  #35357  
Alt 30.10.2017, 18:59
Benutzerbild von Peter Igel
Peter Igel Peter Igel ist offline
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.01.2003
Beiträge: 28.998
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Eure Reaktionen auf Noppenzars Beiträge wirken hilflos und intolerant.
Das heißt nicht, dass ich ihm Recht gebe.
Aber ich beschäftige mich zumindest mit ihm, statt dass ich ihn - so wie Ihr es tut - als Spinner abtue.
Mit Zitat antworten
  #35358  
Alt 30.10.2017, 19:12
User 283197 User 283197 ist offline
...
Forenmitglied
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 196
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Hier geht's doch ums
faire streitbare Schreiben?

(Sonst könnten wir an der Platte bleiben
und uns dort die Bälle um die Ohren hauen...)

Und gibt es nicht - wie auch im Spiel
der Variationen und Denkarten sehr viel?
Mit Zitat antworten
  #35359  
Alt 30.10.2017, 19:25
Max Max ist gerade online
bin ich.
Foren-Stammgast 2000
 
Registriert seit: 09.01.2004
Beiträge: 2.122
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Peter Igel Beitrag anzeigen
Eure Reaktionen auf Noppenzars Beiträge wirken hilflos und intolerant.
Das heißt nicht, dass ich ihm Recht gebe.
Aber ich beschäftige mich zumindest mit ihm, statt dass ich ihn - so wie Ihr es tut - als Spinner abtue.
Weil er im Kern recht hat, das ist ja das Ärgerliche. Da gibt es auch keine gefälschten Studien von Bertelsmann- oder Böll-Stiftung, die einem Mut geben. Probleme geht man nicht an, man ignoriert sie.
Mit Zitat antworten
  #35360  
Alt 30.10.2017, 20:31
Benutzerbild von BlindesHuhn
BlindesHuhn BlindesHuhn ist offline
reservierter Besucher
Forenmitglied
 
Registriert seit: 04.09.2017
Beiträge: 152
AW: DER Thread für politisch Interessierte

Zitat:
Zitat von Peter Igel Beitrag anzeigen
Eure Reaktionen auf Noppenzars Beiträge wirken hilflos und intolerant.
Das heißt nicht, dass ich ihm Recht gebe.
Aber ich beschäftige mich zumindest mit ihm, statt dass ich ihn - so wie Ihr es tut - als Spinner abtue.
Zitat:
Zitat von Max Beitrag anzeigen
Weil er im Kern recht hat, das ist ja das Ärgerliche. Da gibt es auch keine gefälschten Studien von Bertelsmann- oder Böll-Stiftung, die einem Mut geben. Probleme geht man nicht an, man ignoriert sie.
Nee, @ Max, hat er nicht, nicht im Kern. Vielleicht in ein paar Nebensätzen. Die Argumentation insgesamt ist aber schon arg schräg und in sich widersprüchlich, sodass es unmöglich ist, das Ganze ohne ellenlange Schriftsätze zu entwirren bzw. richtig zu stellen und die Widersprüche aufzuzeigen.

Und genau das wollten nevada und Snape mit ihren statements dazu vermutlich ausdrücken. Das ist, @ Peter Igel, alles andere als hilflos/intolerant, sondern zeigt im Gegenteil gerade, dass sie sich, ebenso wie Du und ich, mit Noppenzars Beitrag/Beiträgen beschäftigt haben. Insofern bin ich ganz bei den beiden.

Abgesehen davon ist es unbestritten, dass etwas getan werden muss. Nur das "was" ist halt äußerst umstritten.

Hochachtungsvoll,
das BlindeHuhn


PS @ Max:

"gefälschte Studien" ist eine justiziable Tatsachenbehauptung. Sollte man im Zweifesfalle auch beweisen können. Hier am Stammtisch wahrscheinlich eher unnötig, lässt einen aber trotzdem besser aussehen.

Bezüglich "Probleme geht man nicht an, man ignoriert sie." bin ich im ersten Teil des Satzes durchaus bei Dir, hinsichtlich des zweiten Teils, "..., man ignoriert sie." bin ich der Meinung, man ignoriert sie nicht, sondern gewichtet sie nach ihrem Einfluss auf die Gunst des Wählers und geht sie dementsprechend an. Was im Resultat auch nicht viel besser ist.
Mit Zitat antworten
Antwort



Stichworte
bildleser ueber politik, Jimih klärt auf, links-grüne Meinungshoheit :hurra:, stammtisch

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS