Zurück   TT-NEWS Tischtennis Forum > Fachforen > Schiedsrichter- und Regelbereich

Schiedsrichter- und Regelbereich Alles rund um Schiedsrichter und Regeln. Regelfragen, strittige Situationen, zu viele Regeländerungen und/oder neue Ideen für TT, Erfahrungen als/mit Schiedsrichter(n), Ausbildung, usw.

Antwort

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 17.05.2018, 21:42
Chris Kratzenstein Chris Kratzenstein ist gerade online
Foren-Urgestein - Master of discussion ****
 
Registriert seit: 06.05.2001
Ort: 88299 Leutkirch
Alter: 41
Beiträge: 8.163
AW: Doppelspielrecht als Frau

Der Nostalgiepokal kann aber nicht offiziell unter dem Verband laufen, da dies ja nicht den ITTF-Regeln entspricht. Und das hat eben nichts mit click-tt zu tun.
Ich kann so etwas auch in einem click-tt-Verband durchführen und als Excel oder PDF dann auf eine Homepage stellen.
Ich kann es auch in click-tt programmieren lassen. Es widerspricht aber den ITTF-Regeln und kann damit kein offizieller Wettbewerb sein. Das mag man schlecht finden ist aber einfach so. Und natürlich kann das dann nie TTR-relevant sein. Das mag man nicht schlimm finden (ich z.B.) ist aber so.

Ob es das früher gab mit Spielgemeinschaft usw. kann durchaus sein. Es gab ja fast alles in irgendeinem Landesverband. Bei uns im Verband (TTVWH) gab es das sicher nicht, da bei uns Spielgemeinschaften noch nie erlaubt waren.
__________________
Arroganz ist der Anfang der Niederlagen. Selbstbewußtsein jedoch der Anfang des Sieges. Wo ist die Grenze???
www.tt-leutkirch.de

Geändert von Chris Kratzenstein (17.05.2018 um 21:44 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 18.05.2018, 00:06
Kriegela Kriegela ist gerade online
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 10.09.2009
Ort: Mülheim @ the Ruhr
Alter: 33
Beiträge: 630
AW: Doppelspielrecht als Frau

Um eine TTR-Relevanz geht es da auch gar nicht. Mit Vorgabe (2 Punkte pro Spielklasse Unterschied) bis 21 auf *Best of 2* spielen.

Realisiert (siehe Anhang) über Click-TT, gemeldet wird über Click-TT, Ergebnisse müssen eingegeben werden bis Tag X. Also ein ganz normaler Pokalwettbewerb des Kreises wo jede Mannschaft (ob Kreis, Bezirk oder Verband) daran teilnehmen darf wenn sie dem Kreis angehört.

Kein Plan ob es für dich hinnehmbar ist, dass man auch mal was spielt ohne TTR. Die Threaderstellerin hat ja noch nicht geschrieben um welchen Kreis/Bezirk/Verband es sich handelt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Nostalgie.PNG (46,4 KB, 14x aufgerufen)
__________________
Zu Tode geänderte Sportart -
Rest in Peace - Tischtennis
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 18.05.2018, 00:18
Benutzerbild von Fastest115
Fastest115 Fastest115 ist gerade online
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.11.2003
Ort: Lünen
Alter: 51
Beiträge: 23.342
AW: Doppelspielrecht als Frau

Ja aber es eght hier doch nicht um Vorgabeturniere. Die gibt es doch dauernd dass die im Click stehen mit Ergebnissen und nicht TTR relevant sind.
Hier zB

http://wttv.click-tt.de/cgi-bin/WebO...ate=2017-06-01

es geht doch um reguläre Meisterschaftsspiele im Damen und Herren Bereich in 2 verschiedenen Vereinen.

Und das geht seit der Bundeseinheitlichen WO eben nicht mehr, da man diese Bereiche wo jeder verband vorher gemacht hat wie er lustig war einheitlich geregelt hat und nur in ganz wenigen Dingen Wahlmöglichkeiten / Verbandsinterne Regelungen zugelassen hat und eben bei der Ausgangslage nicht.
__________________
Zitat: Kriegela
Zu Tode geänderte Sportart -
Rest in Peace - Tischtennis
Me too.........TT Classic rules
TT mit P Ball ist wie S.. mit einer Gummipuppe....
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 18.05.2018, 00:27
Der springende Punkt Der springende Punkt ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 24.04.2008
Beiträge: 1.697
AW: Doppelspielrecht als Frau

Zitat:
Zitat von Fastest115 Beitrag anzeigen
es geht doch um reguläre Meisterschaftsspiele im Damen und Herren Bereich in 2 verschiedenen Vereinen.

Und das geht seit der Bundeseinheitlichen WO eben nicht mehr, da man diese Bereiche wo jeder verband vorher gemacht hat wie er lustig war einheitlich geregelt hat und nur in ganz wenigen Dingen Wahlmöglichkeiten / Verbandsinterne Regelungen zugelassen hat und eben bei der Ausgangslage nicht.
Der Abschnitt, der bei der neuen WO (ab 2017/18) am allerwenigsten verändert worden ist, ist der Abschnitt B "Spielberechtigung". Es war auch nach der alten WO (bis 2016/17) in keinem Verband in Deutschland zulässig, innerhalb der gleichen Altersgruppe für zwei verschiedene Vereine spielberechtigt zu sein. Sofern einzelne Verbände das anders gehandhabt haben sollten (was ich nicht glaube), waren sie dazu nicht befugt.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 18.05.2018, 00:36
Benutzerbild von Fastest115
Fastest115 Fastest115 ist gerade online
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.11.2003
Ort: Lünen
Alter: 51
Beiträge: 23.342
AW: Doppelspielrecht als Frau

Das glaube ich gern.

Ich glaube aber auch Kriegela, dass es den Fall so wie er es geschildert hat gegeben hat.
Also Dame spielt in den Herren KL eines Vereins A und in der Damen in einer Spielgemeinschaft Verein A mit B auf Bezirksebene. Sowas nennt man dann wohl Grauzone...

Gerade im Damenbereich hat so mancher Kreis/Bezirk/Verband irgendwelche Lösungen gesucht um irgendwie den Damenbetrieb aufrecht zu erhalten.

Und das Kreise oder Bezirke irgendwelche Sachen gemacht haben, die nicht der WO entsprechen hab ich öfters erlebt. Nur hat sich oft keiner beschwert bzw ohne Click TT ist es dann dem Verband nicht aufgefallen oder er konnte ein Auge zu drücken.

Aber diese "Lücken" sind heutzutage mit click und Bundes WO sicher alle zu gemacht worden.

Daher denke ich auch entsprechend deiner Einlassung dazu dass es heutzutage diese Dinge nicht mehr gibt und entsprechend glaube ich nicht wie Kriegela, dass da eine Nachfrage beim Verband oder auch Bezirk eine andere Info ergeben könnte.
__________________
Zitat: Kriegela
Zu Tode geänderte Sportart -
Rest in Peace - Tischtennis
Me too.........TT Classic rules
TT mit P Ball ist wie S.. mit einer Gummipuppe....

Geändert von Fastest115 (18.05.2018 um 00:40 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 18.05.2018, 00:55
Der springende Punkt Der springende Punkt ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 24.04.2008
Beiträge: 1.697
AW: Doppelspielrecht als Frau

Zitat:
Zitat von Fastest115 Beitrag anzeigen
Ich glaube aber auch Kriegela, dass es den Fall so wie er es geschildert hat gegeben hat.
Also Dame spielt in den Herren KL eines Vereins A und in der Damen in einer Spielgemeinschaft Verein A mit B auf Bezirksebene. Sowas nennt man dann wohl Grauzone...
In dem von Kriegela geschilderten Fall handelte es sich nicht um eine Grauzone, sondern um ein vollkommen WO-konformes Vorgehen. Die Spielerin war in diesem Fall doch sowohl bei den Herren als auch bei den Damen für ein und denselben Verein (A) spielberechtigt. In der Damen-Spielgemeinschaft hat sie in einer Mannschaft gespielt, in der auch Spielerinnen gespielt haben, die für einen anderen Verein (B) spielberechtigt waren. Das haben Spielgemeinschaften doch so an sich, dass dort Akteure zusammenspielen, die für verschiedene Vereine spielberechtigt sind. Nur deshalb gibt es ja überhaupt Spielgemeinschaften, weil eben einzelne Akteure nicht bereit sind, die Spielberechtigung zu wechseln.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 18.05.2018, 07:14
Benutzerbild von Fastest115
Fastest115 Fastest115 ist gerade online
registrierter Besucher
Ältestenrat - Hall of Fame PLATIN
 
Registriert seit: 05.11.2003
Ort: Lünen
Alter: 51
Beiträge: 23.342
AW: Doppelspielrecht als Frau

Sind dann solche Spielgemeinschaften mit der aktuellen wo auch noch möglich? Also ginge das so wie von kriegela geschildert heute auch noch?

Bin beim Thema Spielgemeinschaft etwas unerfahren da es das im wttv früher nicht gab. Ich weiss das vor ca 3 Jahren ein paar Mädels das mal machen wollten da ging das nicht. Die haben dann für Mädchen und jungen nach b gewechselt und sind bei Damen in a geblieben. Aber jungen und Damen in a und nur Mädchen als SG in b ging nicht.
__________________
Zitat: Kriegela
Zu Tode geänderte Sportart -
Rest in Peace - Tischtennis
Me too.........TT Classic rules
TT mit P Ball ist wie S.. mit einer Gummipuppe....
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 18.05.2018, 07:40
Chris Kratzenstein Chris Kratzenstein ist gerade online
Foren-Urgestein - Master of discussion ****
 
Registriert seit: 06.05.2001
Ort: 88299 Leutkirch
Alter: 41
Beiträge: 8.163
AW: Doppelspielrecht als Frau

Zitat:
Zitat von Kriegela Beitrag anzeigen
Kein Plan ob es für dich hinnehmbar ist, dass man auch mal was spielt ohne TTR. Die Threaderstellerin hat ja noch nicht geschrieben um welchen Kreis/Bezirk/Verband es sich handelt.
Das sind dann keine "offiziellen" Wettbewerbe und wie Du selber zeigst geht so etwas eben auch mit click-tt. Was Dein Hinweis, dass so etwas in click-tt und mytt Verbänden nur schwer umsetzbar sei, sollte ist mir immer noch nicht klar, da Du ja eben genau das Gegenteil aus einem click-tt-Verband als Beispiel bringst.

Wenn der Kreis so etwas organisiert dann ist das toll aber kein "offizieller" Wettbewerb da er eben weder den internationalen Tischtennisregeln noch der WO des DTTB entspricht.

Ich habe überhaupt kein Problem mit solchen Wettbewerben. Sie haben aber nichts damit zu tun ob ich in offiziellen Wettbewerben in einer Altersgruppe in 2 Vereinen spielen kann.
Eine Spielberechtigung konnte ich je Altersgruppe immer nur für einen Verein haben.
__________________
Arroganz ist der Anfang der Niederlagen. Selbstbewußtsein jedoch der Anfang des Sieges. Wo ist die Grenze???
www.tt-leutkirch.de
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 18.05.2018, 12:04
Der springende Punkt Der springende Punkt ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 1000
 
Registriert seit: 24.04.2008
Beiträge: 1.697
AW: Doppelspielrecht als Frau

Zitat:
Zitat von Fastest115 Beitrag anzeigen
Sind dann solche Spielgemeinschaften mit der aktuellen wo auch noch möglich? Also ginge das so wie von kriegela geschildert heute auch noch?
Die neue WO geht in A 14 explizit auf das Thema "Spielgemeinschaften" ein. Dabei gilt der Grundsatz, dass sie erst einmal verboten sind, dass die Verbände aber unter Einhaltung bestimmter Grenzen Spielgemeinschaften zulassen dürfen. Wenn ein Verband Spielgemeinschaften zulässt, sind sie nur unterhalb der sechsthöchsten Liga möglich. An Bundesveranstaltungen (z. B. Deutsche Mannschaftsmeisterschaften oder Pokalmeisterschaften der Verbandsklassen) dürfen Spielgemeinschaften nicht teilnehmen. Und im Seniorenbereich sind Spielgemeinschaften überhaupt nicht zulässig, sondern allenfalls im Nachwuchs- oder Erwachsenenbereich.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 18.05.2018, 18:33
Knut Knut ist offline
registrierter Besucher
Foren-Stammgast 500
 
Registriert seit: 01.04.2001
Ort: Rheinstetten
Alter: 54
Beiträge: 616
AW: Doppelspielrecht als Frau

2x Spielberechtigung einer Dame geht meines Erachtens nur so:
  1. Stammspieler z.B. bei den Herren
  2. WES bei den Damen
Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frau schlägt Mann Tackiness VIDEOS: sonstige internationale Videos 0 01.12.2011 18:33
Wer ist die Schönste Frau der Welt Vollminator Stammtisch 300 16.02.2010 16:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©1999 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
www.TT-NEWS.de - ein Angebot der Firma ML SPORTING - Ust-IdNr. DE 190 59 22 77


©2000- TT-NEWS